09.06.2009   In den Eco-Drive-Kursen werden die Teilnehmenden geschult, wie man sicher, umweltfreundlich und wirtschaftlich fährt. Die Kriterien dazu sind:
  • Zügiges Beschleunigen.
  • Frühes Hochschalten bei max. 2500 Touren (und entsprechend spätes Herunterschalten).
  • Im höchstmöglichen Gang fahren.
  • Vorausschauendes und gleichmässiges Fahren.
Wer diese Technik in der Stadt Zürich anwenden will, erlebt immer wieder Erstaunliches. Mehr...
top back home
05.03.2009   

China hat sie, die Franzosen, die Deutschen haben sie und die Schweizer tun sich noch schwer mit ihr. Die Rede ist von der Verschrottungsprämie für alte Autos, die durch moderne Fahrzeuge ersetzt werden. Die Deutschen vermelden nach einem Monat „Abwrackprämie“, wie das Instrument in unserem nördlichen Nachbarlang genannt wird, die Stimmung bei den deutschen Verbrauchern habe sich im Februar dank stabiler Preise und der Abwrackprämie verbessert.

 

Mehr...
top back home
19.12.2008   

Ich habe Rückmeldungen aufmerksamer und engagierter Leser dieser Kolumne bekommen. Jemand wünschte sich, wieder einmal genau zu lesen, was CO2 sie, wie es entstehe und welche Wirkung es habe. Gerne komme ich diesem Wunsche nach.

CO2 ist ein geruchloses, farbloses, in kleinen Mengen ungiftiges Gas. Es kommt in gebundener Form in Zahlreichen Gesteinen vor, spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel von Pflanzen, Tieren und Menschen und ist in sehr geringer Menge (ca. 0,03%, genauer 368 ppm) in der Luft vorhanden. Chemisch bindet ein Kohlenstoffatom (C) 2 Sauerstoffatome (O). Diese Verbindung entsteht unter anderem in unseren Lungen. Menschen entziehen beim Atmen der Luft Sauerstoff und atmen CO2 aus. Die Einatmungsluft enthält 21 Volumenprozent O2 und 0,03 Volumenprozent CO2. Beim Ausatmen verändern sich diese Anteile, es wird weniger Sauerstoff, aber mehr Kohlendioxid ausgestossen: rund 14 Volumenprozent O2, 5,6 Volumenprozent CO2.

 

Mehr...
top back home