Titelbild meiner Diplomarbeit an der ETH Zürich
Ich bin im Westen des Flughafens in Oberglatt ausgewachsen und lebe seit 1988 wieder dort. Als Kind habe ich die gründung des Schutzerverbandes, den Kampf um die Nachruhe, für lärmabhängige Start- und Landegebühren erlebt und mich 1976 in meiner Diplomarbeit an der Abt. X der ETH Zürich "der Flughafen Zürich als Landschaftsphänomen" wissenschaftlich mit den geographischen, raumplanerischen und ökologischen Fragen auseinandergesetzt. Seither ist das Flughafendossier in meiner politischen Arbeit ein zentrales Thema.

Im Kantonsrat habe ich 2002 ein Postulat eingereicht, welches den Regierungsrat auffordert, eine Neubeurteilung der Rahmenbedingungen des schweizerischen Luftverkehrs vorzunehmen.

Folgende Artikel (Auswahl) sind in loser Erfolge erschienen:

  • Welchen Flughafen will die Zürcher Regierung? (Stadtblatt Winterthur, November 2005)
  • Des Flughafens Freunde Oktober 2004

top back home